Neue Düsseldorfer Tabelle zum 01.01.2018!

Die Düsseldorfer Tabelle wird erneut zum 01.01.2018 geändert, wie das Oberlandesgericht Düsseldorf am 06.11.2017 bekannt gegeben hat.

Bei der Düsseldorfer Tabelle handelt es sich um eine Richtlinie, die den monatlichen Unterhaltsbedarf insbesondere von Kindern festlegt. Zum einen wird der Mindestunterhalt erneut angehoben. Der Zahlbetrag für Kinder der ersten Altersstufe (0-5 Jahre) beträgt nunmehr 251,00 € statt bisher 246,00 €, für Kinder der zweiten Altersstufe (6-11 Jahre) 302,00 € statt bisher 297,00 € und für Kinder der dritten Altersstufe (12-17 Jahre) nunmehr 370,00 € statt wie bisher 364,00 €.

Zum anderen werden auch die Einkommensgruppen angehoben. Die Tabelle beginnt nunmehr in der ersten Einkommensgruppe mit einen bereinigten Nettoeinkommen von "bis zu 1.900,00 €" statt wie bisher "bis 1.500,00 €". Während ein Unterhaltsverpflichteter mit einem bereinigten Einkommen von 1.600,00 € bislang in die zweite Einkommensgruppe fiel, fällt er ab dem 01.01.2018 nur noch in die erste Einkommensgruppe und müsste daher nicht mehr 105 %, sondern nur noch 100% des Mindesunterhalts zahlen. Dies dürfte Auswirkungen auf viele bestehende Unterhaltstitel haben. Jedoch darf ein zum Unterhalt Verpflichteter nicht einfach ab Januar 2018 weniger Unterhalt zahlen. Hier ist eine Neuberechnung und ggf. ein Abänderungsantrag erforderlich.

Gerne berate ich Sie, welche Auswirkungen die neue Düsseldorfer Tabelle für Sie als Unterhaltsberechtigten oder als Unterhaltsverpflichtigten hat.

Susann Altmann
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht

Kontakt

Öffnungszeiten

Montags bis Freitags

08:00 bis 13:00 Uhr und
14:00 bis 18:00 Uhr

Im Rahmen der Nutzung unserer Webseiten werden von uns Cookies auf ihrem Rechner gespeichert.
Einverstanden Ablehnen Datenschutzerklärung